BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Leben retten

Wir sind für Sie da! Herzlich willkommen auf
unserer Homepage.

Link verschicken   Drucken
 

Einsatzbericht - 29.09.2020 - MANV IV Bahnunfall überörtlich Republik Polen

29. 09. 2020

Alarm: 09:32 Uhr

 

In den Vormittagsstunden wurden etliche Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst des Landkreises Görlitz, darunter der erste Katastrophen-Löschzug Retten und die Führungsgruppe 1 der Technischen Einsatzleitung NORD, zu einem überörtlichen Einsatz in die Republik Polen alarmiert. Hier soll sich ein Bahnunfall mit einem Massenanfall von Verletzten (MANV IV) ereignet haben. Vor der direkten Anfahrt an den Einsatzort, sollte ein zentraler Bereitstellungsraum in Rothenburg angefahren werden. 

 

Zwei Fahrzeuge des ersten Katastrophen-Löschzug Retten sind in der Gemeinde Schleife stationiert. Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF10) bei der Ortsfeuerwehr Mulkwitz und der Kommandowagen (KdoW) bei der Ortsfeuerwehr Schleife. Um diese Fahrzeuge für den Einsatz adäquat und normgerecht zu besetzen und dabei den Grundschutz für die Gemeinde Schleife nicht zu vernachlässigen, wurde Vollalarm für alle drei Ortswehren ausgelöst. 

 

Ebenfalls wurde die  Führungsgruppe 1 der Technischen Einsatzleitung NORD des Landkreises Görlitz alarmiert, in der 4 Kameraden der Gemeindefeuerwehr Schleife mitwirken. 

 

Zum Glück handelte es sich "nur" um eine Alarmierungs- und Anfahrübung der Katastrophenschutzzüge. Es sollte überprüft werden, ob die alarmierten Einheiten einsatzbereit sind. Nach einer kurzen Auswertung und einem kleinen Imbiss konnten die Einheiten zu ihrem Ausgangspunkt zurück kehren. (ap)

 

 

Einsatzmittel:

Feuerwehr Schleife KdoW

Feuerwehr Mulkwitz HLF10

 

DWD Logo

 

Facebook